Aktuelles

Liebe Freunde der Mimen,

es ist wieder soweit….

So, oder ähnlich klang es jedes Jahr auf ein Neues, sobald die Mimen wieder proben und ein Stück im November auf die Beine stellen.
In diesem Jahr wird es aufgrund der Corona-Pandemie allerdings anders sein: Leider spielen die Mimen in 2020 kein traditionelles Stück im November!
Diese Entscheidung ist uns natürlich nicht leicht gefallen. Der Vorstand und die Regie haben sich über die zur Zeit absehbaren Risiken ausgetauscht und müssen leider zu­gestehen, dass es derer zu viele sind.
Die Umstände, unter denen aktuell eine Kulturveranstaltung stattfinden darf, sind sehr eng gefasst und bedeuten für einen kleinen Theaterverein wie uns einen hohen organisatorischen Aufwand und immer finanzielle Einbußen. Die Verantwortung einer Ansteckungsvermeidung ist sehr groß und wird vom Verein überaus ernst genommen. Wir alle wissen noch nicht, wie es sich im Laufe des Jahres mit der Pandemie entwickeln wird, müssten aber bereits seit einiger Zeit mit den Proben begonnen haben, um ein Stück im Herbst aufführen zu können. Die Theaterproben selbst stellen für die Akteure wiederum ein Gesundheitsrisiko dar, denn Theater mit Abstand und Mundschutz erzielt keine Wirkung.

Insofern hoffen wir auf Ihr Verständnis für unsere Entscheidung und Ihr Vertrauen darauf, dass sich die Mimen mit einem Theaterangebot melden, sobald kulturelle Veranstaltungen wieder möglich sind – in welcher Form auch immer.

An dieser Stelle möchten wir unseren 78 Mitgliedern DANKE sagen, die sich jedes Jahr in ihrer Freizeit für den Theaterverein einsetzen. Ohne diese vereinte Kraft, an der jedes Mitglied gleichsam teilhat, könnten wir keine Aufführung auf die Beine stellen.
IHR SEID SPITZE!!!

 

So verbleiben wir mit einem „Vorhang auf“ im Herzen und einer Vorfreude auf die Theaterprojekte, die demnächst möglich sind

Ihre Mimen

Der Verein

Der Theaterverein „Die Mimen“ ist ein Sammelbecken unterschiedlichster Leute. Nicht jeder fühlt sich auf die Bühne gezogen, manch einen würde das schiere Lampenfieber schon zur Verzweiflung bringen. Was uns eint ist, das jeder seinen ganz persönlichen Teil einbringt um unsere Aufführungen so erfolgreich zu machen.

Dies gelingt uns schon seit über 30 Jahren und hat uns zu einem festen Bestandteil des Mucher Kulturlebens werden lassen.

Wir verstehen uns nicht als eine geschlossene Gesellschaft, sondern freuen uns stets über neue Mitglieder die sich einbringen wollen. Ob es nun handwerkliches, organisatorisches, künstlerisches oder sonstiges Geschick ist, bei uns findet jeder seinen Platz. Und wer einmal die Atmosphäre nach der Premiere, einer besonders gelungenen Vorstellung oder der letzten Aufführung hautnah miterlebt hat, der kennt dieses unvergleichliche, selten gewordene Wir-Gefühl, das von einem Besitz ergreift und möchte es nicht mehr missen. Dies kostet zwar mitunter jede Menge Zeit, Fleiß, Disziplin und Mühe, aber unser Erfolg und die Resonanz gut unterhaltener Menschen ist diesen Aufwand allemal wert.

Wenn sie sich angesprochen fühlen, nehmen sie ruhig Kontakt mit uns auf, so ist unser Verein schon immer bereichert worden.

Und sowieso: Jede Jeck is anders …

Aufgaben rund um die Aufführungen sind z.B.: Bühnenbau -/bild, Ton- und Lichttechnik, Kostüme, Maske, Frisuren, Requisiten, Organisation, Catering

Und, und, und … bis es dann wieder heißt: VORHANG AUF!!!

Aufführungen

  • Samstag 14.11.2020 (Premiere), 18:30
  • Sonntag 15.11.2020, 18:30
  • Freitag 20.11.2020, 19:00
  • Samstag 21.11.2020, 18:30
  • Sonntag 22.11.2020, 18:30

in der Aula des Schulzentrums Much

Einlass jeweils eine halbe Stunde vor Aufführungsbeginn!

zum Kartenvorverkauf

Proben

Sobald die Proben für unser Stück in 2020 beginnen, werden wir hier darüber informieren.

Vorverkauf

Vorverkaufsstart: Zeitpunkt für den Kartenvorverkauf in 2020 steht noch nicht fest.

Vorverkaufsstelle: Michael Klement GmbH, Much, Hauptstraße 27 und an der Abendkasse

Preis: 12€ pro Karte