Aktuelles

Auftragskiller in Much! Panther soll Mammut killen! Mimenvorverkauf ab 5. Oktober

Der Karten Vorverkauf für die diesjährigen Aufführungen der Mimen im November läuft ab 5. Oktober! Wie bereits berichtet steht in diesem Jahr die Komödie „Der Pantoffel-Panther“ von Lars Albaum und Dietmar Jacobs auf dem Programm. Das Autorenteam ist vielen sicher aus vielen Fernsehproduktionen bekannt. Unter der Regie von Bernd Manz und Marita Schlimbach spielen: Jürgen Beuke, Thomas Diez, Kevin Kirchhoff, Lea Key, Steffi Krakowski und Falko Wachendorf. Die Geschichte ist ebenso verwickelt wie durchgeknallt: Hasso, ein eher biederer Verkäufer italienischer Luxuspantoffeln, soll angeblich der äußerst erfolgreiche Auftragskiller „Der Panther“ sein. Jedenfalls hält ihn der „Skorpion“ für einen solchen, ein Mafioso, der das Mammut, einen Mafiakonkurrenten, los werden will. 2 Mio EUR will er dafür zahlen. Wie konnte es dazu kommen? Nun zuerst ist Hasso, der angebliche Panther, mit seinem Vertrieb hochpreisiger italienischer Pantoffel bereits seit einiger Zeit pleite, wovon seine Ehefrau Röschen aber nicht weiß und auch nichts wissen darf. Es ist der Klassiker: Hasso geht morgens im Anzug mit Schlips aus dem Haus, arbeitet tagsüber im Hühnchen-Kostüm für einen Hähnchen-Brater und kommt abends in Anzug mit Schlips wieder nach Hause. Hasso hat den Überblick über seine inzwischen angehäuften Schulden längst verloren und sieht sich zudem einer Wohnungsräumung gegenüber. Röschen hingegen träumt von einem Ruhestand im Luxus. Hassoˋs Freund Rüdiger, ein völlig chaotischer Psychotherapeut, hat ihm zwar schon Geld geliehen, steht aber nicht nur unter der Kontrolle seiner dominanten Mutter, sondern auch sonst eher im Weg. Der Skorpion, ein eher mittelständiger Mafioso, hat ganz andere Probleme: Sein Großkonkurrent Mammut pfuscht ihm massiv ins Geschäft und er will diesen daher loswerden. Er verwechselt Hasso nun mit dem bekannten und äußerst erfolgreichen Auftragskiller Panther. Damit ist das Feld für Verwechslungsdialoge und hanebüchene Missverständnisse bereitet. Kommt es nun zu einem Mord und kommt Hasso an Geld, um einen komfortablen Lebensabend mit Röschen zu retten? Und was macht Rüdiger künftig, der dauernd mit einem Knackfrosch knackend umherläuft, je aufgeregter er ist. Das, und noch einiges mehr, erfährt man alles bald bei den Mimenaufführungen im Mucher Schulzentrum, und zwar am 16. und 17. sowie am 22. bis 24. November. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Michael Klement GmbH, Hauptstrasse in Much.

Der Verein

Der Theaterverein „Die Mimen“ ist ein Sammelbecken unterschiedlichster Leute. Nicht jeder fühlt sich auf die Bühne gezogen, manch einen würde das schiere Lampenfieber schon zur Verzweiflung bringen. Was uns eint ist, das jeder seinen ganz persönlichen Teil einbringt um unsere Aufführungen so erfolgreich zu machen.

Dies gelingt uns schon seit über 30 Jahren und hat uns zu einem festen Bestandteil des Mucher Kulturlebens werden lassen.

Wir verstehen uns nicht als eine geschlossene Gesellschaft, sondern freuen uns stets über neue Mitglieder die sich einbringen wollen. Ob es nun handwerkliches, organisatorisches, künstlerisches oder sonstiges Geschick ist, bei uns findet jeder seinen Platz. Und wer einmal die Atmosphäre nach der Premiere, einer besonders gelungenen Vorstellung oder der letzten Aufführung hautnah miterlebt hat, der kennt dieses unvergleichliche, selten gewordene Wir-Gefühl, das von einem Besitz ergreift und möchte es nicht mehr missen. Dies kostet zwar mitunter jede Menge Zeit, Fleiß, Disziplin und Mühe, aber unser Erfolg und die Resonanz gut unterhaltener Menschen ist diesen Aufwand allemal wert.

Wenn sie sich angesprochen fühlen, nehmen sie ruhig Kontakt mit uns auf, so ist unser Verein schon immer bereichert worden.

Und sowieso: Jede Jeck is anders …

Aufgaben rund um die Aufführungen sind z.B.: Bühnenbau -/bild, Ton- und Lichttechnik, Kostüme, Maske, Frisuren, Requisiten, Organisation, Catering

Und, und, und … bis es dann wieder heißt: VORHANG AUF!!!

Aufführungen

Samstag 16.11.2019 (Premiere), 18:30 Sonntag 17.11.2019, 18:30 Freitag 22.11.2019, 19:00 Samstag 23.11.2019, 18:30 Sonntag 24.11.2019, 18:30 in der Aula des Schulzentrums Much Einlass jeweils eine halbe Stunde vor Aufführungsbeginn! zum Kartenvorverkauf

Proben

Informationen zu den Proben folgen, sobald ein neues Stück ausgewählt wurde.

Vorverkauf

Beginn: 05.10.2019

Vorverkaufsstelle: Michael Klement GmbH, Much, Hauptstraße 27 und an der Abendkasse Informationen, ab wann die Karten im Vorverkauf erhältlich sind, folgen.

Preis: 12€ pro Karte